Ich Glaubs

Viel Kreativität, Zeit, Liebe, Mut und Engagement wurde in die Vorbereitung und Durchführung der „ich glaub´s“ Woche gesteckt: Jugendkreis und Teenkreis haben in Zusammenarbeit mit dem EC-Kreisverband Stuttgart eine geniale Woche erlebt und gestaltet.

Was hat Euch gefreut?
Vieles! Es war klasse, dass wir die Kirche nutzen konnten und umgestalten durften. Besondere Freude war, dass immer wieder neue Leute, aber auch bekannte Gesichter kamen. Viele waren mehrere Abende da.

Was ist schwer gefallen?
Schwer gefallen sind uns die Vorbereitungen. Immer wieder musste überlegt werden an was man vergessen hat zu denken, was es noch zu beachten gibt usw. An dieser Stelle nochmal ein großes DANKESCHÖN an unsere Teams, die so viel möglich gemacht haben.

Worüber staunt ihr jetzt noch?
Nicht nur in der Woche selbst, sondern davor und auch dannach staunen wir darüber, dass so viele Leute bereit waren mitzuhelfen. Es war toll zu sehen, wie Teens und Jugendliche bzw. junge Erwachsene zusammen etwas Geniales auf die Beine gestellt haben.

Und vor allem, dass Gott in manchen Menschen richtig offensichtlich gewirkt hat und sich gute Gespräche ergaben. Außerdem war die Kirche als Veranstaltungsort eine sehr gute Wahl, um auch jungen Leuten zu zeigen, dass Kirche nicht langweilig ist

„ich glaub´s“ war auch an der Schule – wie kam es dazu und warum?
Nicht nur die Flyer, sondern auch eingeladene Gäste für die Ich glaub´s Woche erreichten die Schule. Unsere Jugendreferentin Julia Stucky hat sich mit den Lehrern in Verbindung gesetzt, da an der Schule nun mal sehr viele junge Leute zu erreichen sind.

So konnten wir an 4 Tagen mit Künstlern in die Schule, die die Klassen 7 – 10 immer wieder aus ihrem normalen Schulalltag herausholten und entweder auf kreative Art und Weise oder durch Lebensberichte von ihrem Glauben erzählten. An dieser Stelle sind vor allem die Religionslehrerin Frau Brusdeylins und der Rektor Herr Fouqué zu erwähnen, da sie vieles möglich gemacht haben und sehr offen für die Einsätze an der Schule waren, wofür wir sehr dankbar sind.

Unser Ziel war es dadurch auf „ich glaub´s“ aufmerksam zu machen und die Schüler zu erreichen, damit jeder mitbekommt was abgeht.

Wie gings nach „ich glaub´s“ weiter?
Die Woche verging schnell, doch es ging weiter. Wir hatten eine Beachparty, um den Sommer zurück zu holen. So konnte man sich am 29.10.2016 einfach zusammen in chilliger Atmosphäre im Greut wieder sehen und bei Cocktails (natürlich alkoholfrei :)) und Crepes den Abend genießen. Hier wollten wir die Gelegenheit nutzen, den Jugendlichen nochmal ein paar gute Gedanken für ihr Leben mitzugeben und für den Teenkreis einladen, denn dieser findet auch jeden Dienstag von 19-20.30 Uhr statt. Wir wünschen uns, dass noch der ein oder andere den Weg in den Teenkreis findet, da „ich glaub´s“ keine einmalige Sache bleiben soll 😉

Kommt „ich glaub´s“ mal wieder?
Na Logo! Wir haben einen Rhythmus von 3 Jahren, das heißt: „ich glaub´s“ 2019 kommt und wir sind am Start – wir hoffen Du bist das auch 🙂

Die Antworten gab Angi Ehing

 

Bilder vom 11.10.16 –  unserem ersten Ich Glaub’s Abend

Bilder vom 12.10.16 –  unserem zweiten Ich Glaub’s Abend

Bilder vom 13.10.16 –  unserem dritten Ich Glaub’s Abend

Bilder vom 14.10.16 –  unserem vierten Ich Glaub’s Abend

Bilder vom 15.10.16 –  unserem fünften Ich Glaub’s Abend

Bilder vom 29.10.16 –  unser Beach Party